Herzlich willkommen auf der Homepage der Hardtwaldschule!  

 

logo hws

Wir freuen uns, dass Sie sich für unsere Schule interessieren. Die Hardtwaldschule ist eine Schule in Trägerschaft des Landkreises Karlsruhe. Sie befindet sich in der Kirchfeldsiedlung im Karlsruher Stadtteil Neureut.

Wir sind ein Sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum (SBBZ) mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung.

Gegenwärtig besuchen rund 70 Schülerinnen und Schüler mit sehr unterschiedlichen Lernvoraussetzungen und Bedürfnissen unsere Schule. Sie werden in kleinen Klassen von ca. 6-8 Kindern und Jugendlichen individuell nach ihrem Leistungsstand unterrichtet. An unserer Schule arbeiten neben Fachlehrer*innen für Sonderpädagogik und Sonderschullehrer*innen auch Erziehungshelfer*innen, Schulbegleiter*innen, Praktikant*innen und junge Menschen, die in ihrem FSJ die Schülerinnen und Schüler im Schulalltag auf vielfältige Weise begleiten.

Die Sonderpädagogische Beratungsstelle steht Ihnen im vorschulischen Bereich der Frühförderung zur Verfügung.  

Unsere Unterrichtszeiten: Montag, Dienstag und Donnerstag 8:40—15:15 Uhr, Mittwoch 8:40—13:35 Uhr, Freitag 8:40—12:05 Uhr

Als Ganztagesschule bieten wir von Montag bis Donnerstag in Zusammenarbeit mit der Hardtstiftung Karlsruhe-Neureut ein Mittagessen an. Den Speiseplan finden Sie über den Bereich Aktuelles - Mittagstisch in der Seitenleiste. 

Der Landkreis Karlsruhe organisiert als Schulträger die tägliche Schülerbeförderung. Für unsere Schülerinnen und Schüler aus dem Stadtgebiet Karlsruhe übernimmt dies die Stadt Karlsruhe.

 

IMG 20190913 123524

  

CORONA - Informationen zum Schulbetrieb im Schuljahr 21/22:

Der Unterricht findet im Schuljahr 21/22 in Präsenz statt.

Mit Start zum neuen Schuljahr besteht an den Schulen grundsätzlich wieder Präsenzpflicht. Schülerinnen und Schüler können in begründeten Ausnahmefällen auf Antrag von der Pflicht zum Besuch des Präsenzunterrichts befreit werden, wenn durch eine ärztliche Bescheinigung nachgewiesen wird, dass für sie oder eine mit ihnen in häuslicher Gemeinschaft lebende Person das Risiko eines besonders schweren Verlaufs der Krankheit COVID-19 besteht. Damit entfällt die im Schuljahr 2020/2021 eröffnete Möglichkeit, sich gegen die Teilnahme am Präsenzunterricht und damit für eine Teilnahme am Fernunterricht entscheiden zu können, ohne dass dafür besondere Gründe nachgewiesen werden mussten.

Kultusministerium Baden-Württemberg: FAQ Corona (klick!) - Fragen und Antworten zum Schulbetrieb in der Pandemie

Aktuelle Änderungen der Corona-Verordnung Schule (klick!)

Maskenpflicht ab 17.11.2021: Alarmstufe: Maskenpflicht gilt in Schulen auch wieder am Platz (klick!)

Die Alarmstufe bedeutet für die Schülerinnen und Schüler sowie für die Lehrkräfte, dass die medizinische Maske auch am Platz getragen werden muss.

Teststrategie (klick!):

Seit dem 26. September 2021 sind bei den Schülerinnen und Schülern zwingend entweder drei Antigen-Schnelltests oder zwei PCR-Testungen in jeder Schulwoche durchzuführen. Das schulische Personal wird an jedem Präsenztag getestet. Eine Ausnahme von diesem Grundsatz gilt nur für den Fall, dass die Schülerin, der Schüler oder der oder die Beschäftigte nur an einem Tag in der Schulwoche in der Präsenz an der Schule ist. In diesem Fall genügt eine einmalige Testung pro Schulwoche. Ausgenommen von der Testpflicht sind ferner Personen, die einen Impf- oder Genesenennachweis vorlegen.

  

Corona-Virus - Informationsseite des Gesundheitsamts, Landkreis Karlsruhe mit Info-Telefon  

Corona-Virus - Informationsportal von Stadt- und Landkreis Karlsruhe

 

Regenbogen